es wird gesucht
WasserRauschenVon der Aare bis zur Birs. 51 Wanderungen an bernischen Fliessgewässern
Autor(en)
Anker, Daniel
Verlag
AS Verlag
Sprache
Deutsch
Einband
Buch | 2022
Lieferhinweis
Noch nicht erschienen, Februar 2022
Preis
inkl. 2.5% MwSt.
CHF 42.80
Masse
H20.5 cm x B13.5 cm
Abbildungen
Zahlreiche Abbildungen
Seitenangaben
220 S.
BZ-Nr.
36471303
ISBN
978-3-03913-028-3
EAN
9783039130283
Der Wanderführer "Wasserrauschen" zeigt den Kanton Bern von den Ufern seiner Fliessgewässer aus. Mit Wanderungen für Klein und Gross, für Sonntagsspaziergänger und Querfeldeingeher, zu allen Jahreszeiten. Wir wandern auch mittendrin im Wasser, wie in der Sense, stunden- und kilometerlang durch einen Fluss, wie er ihn in seiner Natürlichkeit kaum noch fliesst in der Schweiz: Wildnis pur ein paar Schritte vor der Haustüre. Dann gibt es noch Bäche, von denen wir schon gehört haben, wie der Stadtbach in Bern, die Giesse neben dem Flugplatz Bern-Belpmoos oder die Birs in Moutier. Doch wo sie entspringen, wissen wir nicht. Dieser Führer führt zu ihren Quellen - oder von dort immer schön dem Wasser entlang bis zur Mündung in ein grösseres Gewässer oder in einen See. Im Kanton Bern sprudelt überall das Wasser, fliessen Bäche und Flüsse, Kanäle und Wasserfälle. Vom Gasteretal bis in die Taubenlochschlucht, von der Langete bis zur Gabiare, vom Staubbachfall im Lauterbrunnental bis zum Spüelibachfall am Guggershörnli, vom Kanalnetz in Burgdorf bis zum Canal de la Broye. Aber nicht nur der Aare entlang von der Quelle bis zum Ausfluss aus dem Kanton Bern Richtung Rhein und Nordsee, alles zu Fuss in acht Tagen, mal links, mal rechts des Flusses, und einmal gar zwischen zwei Aareläufen wie in Interlaken und Thun. Auf Überraschungen am Ufer von Fliessgewässern kann man sich eben freuen. So auch, dass in der Zihl ein paar Tropfen aus französischen Quellen schwimmen. Eine neue Perspektive auf ein altes Land. "Gang doch e chli der Aare naa." Klar, machen wir. Der Emme auch, und der Gürbe sowieso. An ihr ist Daniel Anker aufgewachsen. Und auch ein paar Mal hineingefallen. Beim Wandern bachab oder auch bachauf können wir halt schon nass werden. Aber das wissen wir ja: ohne Wasser kein Leben.
Angaben zur Person: Daniel Anker, geboren 1954, arbeitet als Reisejournalist und Bergpublizist. Im AS Verlag gibt er Bergmonografien über grosse Gipfel der Schweiz heraus, zuletzt "Wetterhorn - Hohe Warte über Grindelwald und Rosenlaui". Regelmässiger Mitarbeiter von "Die Alpen" des SAC; "Ankers Buch der Woche" auf www.bergliteratur.ch. Er lebt in Bern.
Service
Adresse
  • Omni AG
  • St. Luzi-Strasse 18
  • 9492 Eschen
  • Liechtenstein
  • Email: books@omni.li

Tel: +423 373 7184