Suchen

Simon, Karin: Von Bleiben war nie die Rede

Eine Sterbeamme erzählt vom großen Abschied und wie er ohne Angst gut gelingt

Eine Sterbeamme nimmt uns die Angst vor dem Tod

Wir haben Angst vor dem Tod. Nicht alle von uns, aber doch die meisten. Wäre es nicht beruhigend, eine Art Gebrauchsanweisung für das Sterben zu haben? Und einen lieben Menschen an der Seite, der keine Angst hat? Der dem Tod schon oft gegenüber gestanden ist und uns zeigen kann, wie ein friedvoller Abschied gelingt? Für die Psychotherapeutin HP, examinierte Krankenschwester und ausgebildete Sterbe- und Traueramme Karin Simon ist der Tod nicht furchteinflößend; sie hat ihn oft gesehen und viele Hände sterbender Menschen gehalten.

Wie eine liebevolle Sterbebegleitung und ein würdevoller Abschied gelingen können

In ihrem ersten Buch erzählt sie von ihrem Alltag als Sterbeamme, gibt durch Fallgeschichten Einblick in ihre Arbeit, beschreibt aber auch die Ängste und Sorgen der Angehörigen Sterbender und erklärt, wie man Sterbenden einen guten Abschied ermöglicht und sich auch selbst gut auf sein Lebensende vorbereitet. Es ist kein trauriges Buch, sondern ein lebensbejahendes, auch heiteres.

Durch jahrzehntelange Erfahrung und viele Fallgeschichten nähert sie sich dem Thema Tod und Sterben aus vielen Richtungen:

  • medizinisch (was passiert, wenn es auf das Ende zugeht),
  • psychologisch (typische Reaktionen, auch der Angehörigen),
  • spirituell (ihre schamanische Ausbildung fließt in ihre Arbeit mit ein),
  • mit Humor (da sie als Musikkabarettistin das Thema Sterben und Tod auf die Bühnen holt)

und vor allem und immer wieder: von Mensch zu Mensch. Ein Buch der Hoffnung und des Muts. Das Loslassen können wir üben und lernen, für das letzte große Loslassen. Denn von Bleiben war nie die Rede.


Autor Simon, Karin
Verlag Knaur MensSana
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2023
Seitenangabe 240 S.
Meldetext Lieferbar in 24 Stunden
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H20.9 cm x B13.2 cm x D2.3 cm 360 g
Auflage 2. Auflage

Eine Sterbeamme nimmt uns die Angst vor dem Tod

Wir haben Angst vor dem Tod. Nicht alle von uns, aber doch die meisten. Wäre es nicht beruhigend, eine Art Gebrauchsanweisung für das Sterben zu haben? Und einen lieben Menschen an der Seite, der keine Angst hat? Der dem Tod schon oft gegenüber gestanden ist und uns zeigen kann, wie ein friedvoller Abschied gelingt? Für die Psychotherapeutin HP, examinierte Krankenschwester und ausgebildete Sterbe- und Traueramme Karin Simon ist der Tod nicht furchteinflößend; sie hat ihn oft gesehen und viele Hände sterbender Menschen gehalten.

Wie eine liebevolle Sterbebegleitung und ein würdevoller Abschied gelingen können

In ihrem ersten Buch erzählt sie von ihrem Alltag als Sterbeamme, gibt durch Fallgeschichten Einblick in ihre Arbeit, beschreibt aber auch die Ängste und Sorgen der Angehörigen Sterbender und erklärt, wie man Sterbenden einen guten Abschied ermöglicht und sich auch selbst gut auf sein Lebensende vorbereitet. Es ist kein trauriges Buch, sondern ein lebensbejahendes, auch heiteres.

Durch jahrzehntelange Erfahrung und viele Fallgeschichten nähert sie sich dem Thema Tod und Sterben aus vielen Richtungen:

  • medizinisch (was passiert, wenn es auf das Ende zugeht),
  • psychologisch (typische Reaktionen, auch der Angehörigen),
  • spirituell (ihre schamanische Ausbildung fließt in ihre Arbeit mit ein),
  • mit Humor (da sie als Musikkabarettistin das Thema Sterben und Tod auf die Bühnen holt)

und vor allem und immer wieder: von Mensch zu Mensch. Ein Buch der Hoffnung und des Muts. Das Loslassen können wir üben und lernen, für das letzte große Loslassen. Denn von Bleiben war nie die Rede.


CHF 27.90
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-426-65921-2
Verfügbarkeit: Lieferbar in 24 Stunden

Über den Autor Simon, Karin

Karin Simon, geboren 1959, ist Mutter von drei Kindern, ausgebildete Krankenschwester, Sterbeamme, Traueramme, freie Trauerrednerin sowie Liedermacherin und mit dem Musikkabarett "Zum Sterben schön" unterwegs. Sie ist außerdem Dozentin, unter anderem an der Paracelsusschule in Regensburg. In ihre Arbeit fließt auch stets die schamanische Denkweise ein, dass jeder mit jedem verbunden ist. Als ausgebildete Sterbeamme begleitet sie Menschen am Ende ihres Lebens liebevoll weiter, damit sie in Würde und in Frieden sterben können. Als Traueramme unterstützt sie Menschen darin, die Trauer liebevoll zu wandeln.

www.atempause-karinsimon.de

Shirley Michaela Seul ist eine erfolgreiche Belletristik- und Sachbuchautorin. Sie lebt im Fünfseenland bei München.

Weitere Titel von Simon, Karin

Filters
Sort
display