Suchen

Tolkien, J.R.R.: Das Silmarillion Luxusausgabe

mit Illustrationen des Autors

Das »Alte Testament« von Mittelerde - jetzt von Tolkien selbst illustriert 

»Das Silmarillion« erzählt die Götter- und Heldensagen Mittelerdes von der Erschaffung der Welt bis zum Beginn des Dritten Zeitalters, in dem die Hobbits leben.

»Das Silmarillion« erzählt von den Ereignissen des Ersten Zeitalters - jener fernen Epoche von Mittelerde, auf welche die Helden des »Herrn der Ringe« immer wieder in Ehrfurcht zurückblicken. Manche von ihnen, wie Elrond und Galadriel, aber auch Sauron, haben sie miterlebt. Es ist die Zeit der Elben, der Langlebigen, die die Dinge so sehr lieben, dass sie allem einen Namen geben. Die Menschen kommen eben erst aus den Wildnissen des Ostens hervor.

Obwohl das »Silmarillion« erst lange nach dem Tod des Autors von seinem Sohn herausgegeben wurde, ist es früher entstanden, als »Der Herr der Ringe«. Die Geschichten um Mittelerde hatten sich für Tolkien über mehr als fünfzig Jahre zu einer Tradition verbunden, der er zuletzt mehr wie ein Philologe oder Historiker denn ein »Erfinder« gegenüberstand. Und so betraten die Hobbits und ihre Gefährten im »Herrn der Ringe« diese schon fertige Welt, den festen Boden der Legende unter den Füßen.

Besondere Ausstattungsdetails:

?     Einbändige Ausgabe im Leineneinband im Leinenschuber
?     Vierfarbig gedruckt, mit zahlreichen Illustrationen vom Autor
?     mit gestanztem Schutzumschlag und zweifarbiger Prägung
?     Zwei Lesebändchen
?     Rundumfarbschnitt
?     Fadenheftung
?     Überzogener Schuber mit Prägung
?     Karte und Register


Autor Tolkien, J.R.R.
Verlag Hobbit-Presse
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2022
Seitenangabe 620 S.
Meldetext Lieferbar in 24 Stunden
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen Leinenband im Leinenschuber, vierfarbig gedruckt, mit ca. 45 Illustrationen, zwei Lesebändchen, Farbschnitt; mit zahlreichen farbigen Illustrationen des Autors, zwei Karten, farbig bedruckte Vorsätze
Masse H24.0 cm x B16.0 cm x D6.0 cm 1'832 g

Das »Alte Testament« von Mittelerde - jetzt von Tolkien selbst illustriert 

»Das Silmarillion« erzählt die Götter- und Heldensagen Mittelerdes von der Erschaffung der Welt bis zum Beginn des Dritten Zeitalters, in dem die Hobbits leben.

»Das Silmarillion« erzählt von den Ereignissen des Ersten Zeitalters - jener fernen Epoche von Mittelerde, auf welche die Helden des »Herrn der Ringe« immer wieder in Ehrfurcht zurückblicken. Manche von ihnen, wie Elrond und Galadriel, aber auch Sauron, haben sie miterlebt. Es ist die Zeit der Elben, der Langlebigen, die die Dinge so sehr lieben, dass sie allem einen Namen geben. Die Menschen kommen eben erst aus den Wildnissen des Ostens hervor.

Obwohl das »Silmarillion« erst lange nach dem Tod des Autors von seinem Sohn herausgegeben wurde, ist es früher entstanden, als »Der Herr der Ringe«. Die Geschichten um Mittelerde hatten sich für Tolkien über mehr als fünfzig Jahre zu einer Tradition verbunden, der er zuletzt mehr wie ein Philologe oder Historiker denn ein »Erfinder« gegenüberstand. Und so betraten die Hobbits und ihre Gefährten im »Herrn der Ringe« diese schon fertige Welt, den festen Boden der Legende unter den Füßen.

Besondere Ausstattungsdetails:

?     Einbändige Ausgabe im Leineneinband im Leinenschuber
?     Vierfarbig gedruckt, mit zahlreichen Illustrationen vom Autor
?     mit gestanztem Schutzumschlag und zweifarbiger Prägung
?     Zwei Lesebändchen
?     Rundumfarbschnitt
?     Fadenheftung
?     Überzogener Schuber mit Prägung
?     Karte und Register


Fr. 113.00
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-608-96592-6
Verfügbarkeit: Lieferbar in 24 Stunden

Über den Autor Tolkien, J.R.R.

J.R.R. Tolkien wurde am 3. Januar 1892 geboren. Er gilt als einer der angesehensten Philologen weltweit, vor allem ist er jedoch als Schöpfer von Mittelerde und Autor des legendären Der Herr der Ringe bekannt. Seine Bücher wurden in mehr als 80 Sprachen übersetzt und haben sich weltweit millionenfach verkauft. Ihm wurde ein Orden des Britischen Empire (CBE) und die Ehrendoktorwürde der Universität Oxford verliehen. Er starb 1973 im Alter von 81 Jahren.

Wolfgang Krege (1939-2005) wurde in Berlin geboren, wuchs dort auf und studierte später an der Freien Universität Philosophie. Er war Lexikonredakteur, Werbetexter und Verlagslektor. Ab 1970 war er auch als Übersetzer tätig (Anthony Burgess, Annie Proulx, Amélie Nothomb und viele andere). Große Bekanntheit erlangte er vor allem durch seine Übersetzungen der Texte von J.R.R. Tolkien (»Das Silmarillion «, »Der Hobbit«), besonders durch die Neuübersetzung des »Herrn der Ringe«.

Weitere Titel von Tolkien, J.R.R.

Filters
Sort
display